Aktuelles
Chorleiter
Sing mit!
Vorstand
Termine
Chronik
Fotogalerie
Kontakt
Impressum

Unser Verein

Wir sind eine Gemeinschaft, die sich dem Chorgesang widmet. Neben der Chorarbeit pflegen wir die Kameradschaft und die Geselligkeit mit entsprechenden Veranstaltungen, Ausflügen, Theaterfahrten u. v. m. Wir sind ein Chor, der kreativ arbeitet und auch nicht vor anspruchsvoller Chorliteratur zurückschreckt.

Wir proben regelmäßig jeden Donnerstag von 20.00 bis 21.45 Uhr unter der Leitung von Anton Trohorsch (staatlich anerkannter Chorleiter im Laienmusizieren und amtierender Kreischorleiter des Sängerkreises Fürstenfeldbruck), im Gasthof Hartl (Saal), Duringstraße 6 in Türkenfeld. 

Unser Repertoire
Folkloristisches Liedgut und Volkslieder aus aller Welt, in der Landessprache und in deutsch, Madrigale, Geistliches Liedgut, Chorliteratur aus dem Mittelalter, Gospels, Lieder aus Musical, Chöre aus Oper und Operette und alpenländische Chorgesänge.

Unsere Veranstaltungen: 
Chorkonzerte, Freundschaftssingen mit anderen Chören, Bunte Abende (Bayer. Hoagascht etc.), Offenes Singen, Auftritte bei befreundeten Chören innerhalb des Landkreises, beim Kreissingen und den verschiedensten Anlässen (weltliche und kirchliche Festveranstaltungen).

Mitglieder
35 aktive Sängerinnen und Sänger und ca. 115 fördernde Mitglieder, Jahresmitgliedsbeitrag: 10.-- €.

Rückschau

Der frühere Männergesangverein Türkenfeld (MGV) wurde auf Initiative von Pfarrer Georg Flad am 16. Dezember 1920 im Gasthof Hartl gegründet. 22 anwesende Männer erklärten spontan ihren Beitritt. Der MGV Türkenfeld gehörte zunächst dem Sängergau Ammersee Nord an, der im Jahre 1927 das Gausingen in Türkenfeld ausrichtete.

Von 1940–1948 ruhte infolge der Kriegsereignisse die Probenarbeit. Erst 1948 trat der Chor wieder an die Öffentlichkeit und schloss sich dem neu gegründeten Sängerkreis Fürstenfeldbruck an. 1950 wurde das 30jährige Gründungsfest mit den Nachbarvereinen Moorenweis, Geltendorf und Fürstenfeldbruck gefeiert.

Die neu angeschaffte Sängerstandarte wurde im Juli 1953 durch Pfarrer Adolf Kiefer feierlich geweiht. Fahnenbraut: Walburga Schneller, Fahnenträger: Kaspar Pittrich, Patenverein: Singgemeinschaft Grafrath.

Anlässlich der 1200-Jahr-Feier im Jahre 1962 wurde dem MGV die Ausrichtung des 13. Kreissingens des Sängerkreises Fürstenfeldbruck übertragen.

1969 gründeten Chorleiter Josef Springer und Vorstand Herbert Wolf den Gemischten Chor. 37 aktive Sängerinnen fanden sich zur ersten Probe ein. Der Gemischte  Chor wurde 1973 zu einer Rundfunkaufnahme nach München eingeladen. Der Jugendchor, der unter der Leitung von Michael Hofstetter, später unter Brigitte Bergmann stand, wurde 1978 gegründet. 42 Jugendliche traten in den Chor ein.

Zum 60jährigen Gründungsfest gab sich der Verein eine neue Fahne, die im Juli 1980 durch Pfarrer G. Haf feierlich geweiht wurde. Fahnenmutter: Herbergswirtin Frau Anna Hartl, Fahnenbraut: Marianne Pittrich, Fahnenträger: Kaspar Pittrich, Patenverein: Singgemeinschaft Grafrath. Chorleiter Josef Springer wurde seiner großen Verdienste wegen zum Ehrenchormeister und Ehrenmitglied ernannt.

Die Probenarbeit im Jugendchor wurde 1981 infolge zu geringer Beteiligung eingestellt. Im Juni 1984 startete der Verein seine  „erste Auslandstournee“  in die Steiermark. Mit einer Festwoche feierte der Verein im Mai 1990 sein 70jähriges Bestehen. Gleichzeitig fand das 41. Kreissingen in Türkenfeld statt. 1994 trat der Verein dem Ammersee-Amper-Sängerkreis bei. Mit einem Chorkonzert in der Schulturnhalle, an dem die Singgemeinschaft Grafrath und der Männerchor Germering mitwirkten, feierte der Verein 1995 das 75jährige Gründungsfest.

Auf der Jahreshauptversammlung am 08.10.1997 wurde die Umbenennung des „Gemischten Chores“ in „Chorgemeinschaft MGV Türkenfeld“ beschlossen.

Mit einem Bayerischen „Jubliläumsfestabend“ unter Mitwirkung der Singgemeinchaft Grafrath, des Münchner „Vokal-Ensembles“ und der Türkenfelder Tanzlmusi beging der Verein im Jahr 2000 sein 80-jähriges Bestehen. Das 85-jährige Gründungsjubiläum feierte die Chorgemeinschaft am 12.06.2005 mit einem „Musikalischen Nachmittagskaffee“ wobei auch das Publikum tatkräftig mitwirken konnte. Am 08.11.2009 wurde das Ereignis "40 Jahre gemischter Chor", mit einer musikalischen Zeitreise -  und einem Festgottesdienst am Vorabend -  würdig begangen. Hierbei wurde die legendäre "Linie 8" (Couplet vom Weiß Ferdl) vom Chor noch einmal aufgeführt. Am 07.11.2010 feierte die Chorgemeinschaft ihr 90-jähriges Bestehen, mit einem "musikalischen Nachmittag" unter Mitwirkung der Bläserklasse der Grundschule Türkenfeld.  Im Jahr 2012 erfreute die Chorgemeinschaft die Bewohner des Senioren- und Pflegeheimes  Jesenwang, im Rahmen der "Kreiskulturtage" des Landkreises Fürstenfeldbruck, mit alpenländischen Chorgesängen. Im Rahmen des "musikalischen Nachmittagskaffees" am 04. November 2012 wurde Chorleiterin Marina Osipova in würdiger Form verabschiedet und Kreischormeister Anton Trohorsch als neuer Chorleiter eingeführt. Der "musikalische Nachmittagskaffee" am 10. November 2013, unter der Leitung des neuen Chorleiters Anton Trohorsch, bescherte der Chorgemeinschaft wieder einen vollen Hartl-Saal und ein überaus zufriedenes Publikum. Hauptthema dieses Nachmittags war ein "Ausflug in die 20er Jahre". Die Chorgemeinschaft wurde bei ihren Vorträgen von der Dixiband "JAZZ-A-WENG" aus Jesenwang begleitet.

Vereinslokal ist seit 1920 der Gasthof Hartl "Zum Unterwirt" in Türkenfeld. 

Chorleiter: Pfarrer Andreas Durer (1920 bis 1925), Dr. Fritz Then (1925 bis 1930), Lehrer Hans Mayer und Josef Heimbach (1930), Hauptlehrer Hermann Burghofer (1930 bis 1936), Stadtpfarrer Andreas Durer (1936 bis 1940). Von 1940 bis 1948 ruhte die Vereinstätigkeit. Oberlehrer Werner Popp (1948 bis 1950), Rektor Josef Springer (1950 bis 1980), Otto Bayer aus Puchheim (1980 bis 1984), Rektor Josef Springer (1984 bis 1986), Michael Haage aus Baindlkirch (1986 bis 1998), Bernhard Krauß aus Landsberied (1998 bis 2002), Marina Osipova aus Mering (2002 bis Nov. 2012), Anton Trohorsch aus Jesenwang (ab Nov. 2012).

Vorstände: Pfarrer Georg Flad (1920 bis 1933), Josef Pittrich (1933 bis 1948), Peter Schwanghard (1948 bis 1951), Werner Popp (1951 bis 1967), Herbert Wolf (1967 bis 1975), Hans Wölfel (1975 bis 2002), Ulla Wainald (2003 bis 2004). Vorstand seit 2005: Helga Baßmann. 

info@mgv-tuerkenfeld.de